Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Orthopädie: Skoliosen, Z.n. M. Perthes

Rehabilitationsziel: Bessere Tonisierung der Rumpfmuskulatur, Koordination der Gesamtmotorik und angemessener Umgang mit der bestehenden Skoliose/Behinderung im Alltag

Alle Menüs aufklappen

1. Einführung
  • gegenseitiges Kennenlernen
  • aktueller Wissensstand - Ansichten zur Problematik
  • Wie wirkte sich das Problem bisher aus?
  • Motivation für Bewegungstherapie?

Stationsablauf

  • med.-psychol. Anamnese
  • Aufnahmeuntersuchung
  • Sportbasisgruppe beginnt
2. Was ist das wesentliche Problem
  • Ausmaß der organischen Veränderungen, Einschränkungen
  • Symptomatik: welche Probleme kommen häufig vor?
  • Welche Ursachen sind bekannt?
  • Begleitproblematik

Große Teamrunde 1

  • s. Basisprogramm
  • "Eingangshypothese"
  • Prüfung des Leistungsspektrums in der Bewegungstherapie
3. Selbstwahrnehmung/Selbsteinschätzung
  • auslösende/verstärkende Situationen für Einschränkungen
  • verhindernde/abschwächende Bedingungen
  • Kompensationsstrategien für defizitäre
  • Bewegungen/Situationen

Zwischenuntersuchung

4. Therapieansätze
  • allg./neurophysiol. Krankengymnastik, Gruppentraining,
  • meist als Gruppe: Mototherapie, Ergotherapie
  • Sporttherapie, ggf. Rollstuhltraining. Medikamente,
  • Hilfsmittel
  • Bei wesentl. Bedeutung/Überwiegen von
  • Haltungsproblemen
  • Haltungsgymnastik in der Gruppe

ggf. zusätzliche Testung

  • Motolog. Test
  • Ergother. Test
  • (EEG, EKG, u.a.)
5. Erprobung/Beobachtung der Therapieansätze und Settings
  • soweit sie erfolgversprechend scheinen
  • bzgl. Therapietechnik, Motivation, Durchhaltbarkeit,
  • Aufwand
  • eigenständiger Durchführung, Unterstützungsbedarf
  • Integration in Gruppenaktivitäten/eigene Station oder andere
  • Abwägen anderer Therapieansätze. ggf. fachliches Konsil:
  • Orthopädie, Neurochirurgie, Kardiologie u.a.

Große Teamrunde 2

  • evtl. Röntgen
6. Psychosoziale Aspekte
  • Auswirkungen auf Schule, Freizeitgestaltung, Berufswahl,
  • Familie

Entlassungsuntersuchung

  • Abschlussgespräch

Ergänzende Maßnahmen

  • begleitete Gruppenwanderung, Sport-Spiele, kreative Aktivitäten,
  • Solebäder, bei Eignung und Indikation: Entspannungstraining
  • unter psychologischer Leitung, Schulunterricht, ggf. Sozialberatung
  • Gruppenspiele, Stadtausgang, "Höhepunktfest",
  • Freizeitgelände "Park der Sinne"

© Klinik Viktoriastift Bad Kreuznach | Impressum | Datenschutz